Eiichiro Oda

1 3 - Eiichiro Oda

Eiichiro Oda ist ein Manga Zeichner, der für den Manga/Anime „One Piece“ bekannt wurde. Er wurde am 01.01.1975 in Kumamoto geboren.

Oda zeichnete schon in seinen früheren Jahren und strebte stets eine Manga Zeichen Karriere an. Mit 17 Jahren gewann er mit der Kurzgeschichte „Wanted!“ den 44.Tezuka-Preis und beendete die Schule mit 19 Jahren. Er bekam einen Job bei den Weekly Shonen Jump Magazine und assestierte für verschiedene Manga Zeichner.

Oda veröffentlichte sechs Mangas, wie Wanted (1992), Kami Kara Mirai no Present (1993), Itsuki yakou (1993), Monsters (1994), Romance Dawn (1994) und sein bekanntestes Werk One Piece (1997).

One Piece

One Piece wurde zuerst im Shonen Jump veröffentlicht und ist in Japan mit 445 Millionen verkauften Exemplaren – das erfolgreichste Manga. Doch auch One Piece wurde von dem Manga Dragon Ball, von Akira Toriyama inspiriert. Sein großes Interesse   für Piraten kam von der Kinder Serie Vicky und die starken Männer.

One Piece ist ein Manga/Anime. Es handelt sich um einen Piraten Jungen Ruffy. Er sucht nach dem Schatz des One Piece, um eins der König der Piraten zu werden. Begleitet wird er von dem Kopfgeldjäger Zorro, der Navigatoren Nami, dem Schützen Lysop, dem Koch Sanji, dem Arzt Chopper, der Archäologin Robin, dem Zimmermann Franky und dem Musiker Brook. Zusammen segeln sie mit Ihrem Schiff über die Meere und treffen immer wieder auf neue Freunde, Rivalen, Feinden und vieles mehr.

3 - Eiichiro Oda     2 - Eiichiro Oda
https://www.viz.com/shonenjump/chapters/one-piece 


Zeichen Stil

Zuerst zeichnet Oda eine Vorskizze für das Bild. Schließlich radiert er die Vorskizze leicht mit einem Knetgummi weg, so dass die eigentliche Vorskizze aber noch vorhanden ist. Im nächsten Schritt zeichnet er die Figuren auf dem Bild detaillierter und geht nochmal mit dem Knetgummi drüber. Danach nimmt er einen Füller und einen Fine Liner, um die Linien mit Tinte nach zu zeichnen. Er malt bestimmte Stellen aus. Währenddessen drückt er ein Stück Tuch oder Papier auf die Zeichnung, damit die Tinte nicht verschmiert. Nachdem er alle nach gemalt hat geht es an die Farben.

Zuerst malt er alles in der beliebigen Zeichnung aus. Dann schattiert er es nach.  Anschließend benutzt er einen Weißen Stift und malt die Beleuchtung des Bildes rein.

Im folgendem Link sieht man in schnell Durchlauf Odas Zeichenstil: https://www.youtube.com/watch?v=iebhT0DfNDA

4 - Eiichiro Oda

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.